Andy Murray trennt sich von Erfolgscoach Lendl

Will Ivan Lendl einfach nicht mehr von seinem Schützling angemotzt werden? Völlig überraschend gab Andy Murray die Trennung seines langjährigen Trainers bekannt. „Ich danke Ivan für seine Hilfe während all den Jahren. Wir haben zusammen große Erfolge gefeiert und als Team viel voneinander gelernt“, schreibt der Schotte auf Facebook.

Bei allen drei Major-Titeln in der Box

Der gebürtige Tscheche, 270 Wochen lang selbst die Nummer eins der Welt, hat Murray bereits von 2011 bis 2014 betreut und war nun seit 2016 wieder an der Seite des zweifachen Wimbledon-Champions, der derzeit nach einer Hüft-Verletzung an seinem Comeback arbeitet. Lendl saß auch bei allen drei Major-Titeln des Schotten in dessen Box und musste sich auch bei Siegen immer wieder Wutausbrüche auch in seine Richtung gefallen lassen.

In Weltranglisten nach hinten gerutscht

In der Weltrangliste ist Murray, der seit Wimbledon kein Match mehr spielte, mittlerweile übrigens auf Platz 16 abgerutscht. Im kommenden Jahr will er aber wieder auf die ATP Tour zurückkehren – allerdings ohne seinen Erfolgscoach.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>