Auch Murray hat nun sein eigenes Logo

Murray_StefanRuefweb

Ob das berühmte „RF“ Logo von Roger Federer, der Stier von Rafael Nadal oder das geschwungene „D“ von Novak Djokovic. Die Stars der Tenniswelt haben alle ihr eigenes Logo, das auch als Marketingstrategie auf ihren Kleidungsstücken zu finden ist. Das war schon in den 1980er Jahren nicht anders, als etwa Ivan Lendl oder Stefan Edberg ihre Initialen auf den Hemden trugen. Nun gönnt sich auch Andy Murray „endlich“ sein eigenes Logo. Der Schotte hat gerade eben einen langjährigen Vertrag mit dem amerikanischen Sportbekleidungsfirma „Under Armor“ unterschrieben.

logomurray

Doch die Gestaltung des eigenen Logos geht nicht auf die Initiative des neuen Ausrüsters von Murray zurück, sondern auf jene des Olympiasiegers von 2012 selbst. Murray beauftragte eine Agentur um das Logo zu entwerfen. Heraus kam dabei eine Kombination der Initialen von Andy Murray und der Zahl „77“. Eine historische Zahl für das britische Tennis. So viele Jahre dauerte es nämlich, bis 2013 mit Murray wieder einmal ein Lokalmatador in Wimbledon triumphierte. Man wird sehen, wieviel Glück und vielleicht Geld das neues Logo dem Schotten bringt.

Foto: Stefan Ruef, Logo: www.andymurray.com (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>