Nach Davis-Cup-Pleite: Thiem stürmt in drittes ATP-Finale

thiemdavis2

Nach den beiden Davis Cup Niederlagen in Kitzbühel gegen Holland war Dominic Thiem sichtlich am Boden zerstört und zeigte sich selbstkritisch. Doch beim ATP-Turnier in Umag bei brütend heißen Temperaturen scheint Österreichs Nummer eins bestens gelaunt zu sein. Nachdem er in Runde eins von einem Freilos profitierte und sowohl Dusan Lajovic als auch Landsmann Andreas Haider-Maurer zur Aufgabe zwang, feierte der Niederösterreicher im Halbfinale gegen den totgehetzten Franzosen Gael Monfils einen überraschenden Drei-Satz-Sieg. Thiem steht damit in seinem dritten ATP-Endspiel.

Nach Anfangsschwierigkeiten Monfils von Platz gefegt

In Satz eins zeigte der Schützling von Günter Bresnik eine eher bescheidene Leistung und verlor diesen glatt mit 1:6. Doch plötzlich kam Thiem besser ins Spiel, holte sich Satz zwei mit 6:3 und fegte den französischen Publikumsliebling im Entscheidungssatz mit 6:1 regelrecht vom Platz.

Österreichs Nummer eins nun Favorit im Finale

Die aktuelle Nummer 26 der Welt, die damit einen Riesenschritt Richtung Top 20 gemacht hat, bekommt es beim Finale am Sonntag mit dem Portugiesen João Sousa zu tun. Die Vorzeichen auf seinen zweiten Turniersieg nach Nizza im Mai stehen gut. Denn Thiem konnte die beiden bisherigen Duelle der beiden für sich entschieden.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>