Nach Kyrgios-Krimi: Thiem geht gegen Dimitrov unter

Bereits in der dritten Runde stand Dominic Thiem bei den Australian Open gegen Lokalmatador Nick Kyrgios vor dem Aus. Doch wie im Finale der US Open gegen Alexander Zverev drehte der Österreicher die Partie und schaffte nach einem 0:2-Rückstand noch den Sieg.

Völlig einseitiges Achtelfinale
Das Match gegen den Spaßvogel aus Down Under kostete dann aber offensichtlich doch zu viel Kraft. Denn die Nummer drei der Welt ging in einem völlig einseitigen Achtelfinale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov regelrecht unter.

Am Ende wurde es bitter
Dabei führte der Schützling von Nicolas Massu im ersten Satz mit 3:1. Doch dann drehte die Nummer 21 der Welt so richtig auf. Dimitrov holte sich vier Games in Folge und wenig später den ersten Satz. Und in der selben Tonart ging es weiter. Nach exakt 100 Minuten stand es 6:4, 6:4. Die Gegenwehr von Thiem war gebrochen. Der Lichtenwörther leisteten keine Widerstand mehr und wurde mit 6:0 regelrecht demontiert.

Auf Dimitrov wartet nun Qualifikant
Im Viertelfinale trifft Dimitrov nun überraschend auf den Qualifikanten Aslan Karatsev, der Felix Auger-Aliassime nach 0:2-Satzrückstand noch aus dem Turnier warf und zum ersten Mal in seiner Karriere bei einem Grand Slam unter den ersten Acht steht.

Fotos: Samuel Thurner, instagram/Grigor Dimitrov (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>