Nadal kämpft sich mit starker Leistung ins Halbfinale

Die Chance auf seinen ersten Titel bei den ATP Finals lebt! Rafael Nadal gewann das direkte Duell um den Platz im Halbfinale gegen Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 4:6, 6:2 und steht beim Saisonfinale der besten acht Spieler seit fünf Jahren wieder einmal in der Runde der letzten Vier.

Tolle Punkte und kaum Eigenfehler
Wie auch schon gegen Andrey Rublev und trotz Niederlage auch gegen Dominic Thiem spielte der Mallorquiner groß auf. Vor allem in seinen Aufschlaggames ließ die Nummer zwei der Welt nichts anbrennen. Fünf unerzwungene Fehler im ersten Satz und sogar vier in Durchgang zwei unterstreichen die blendende Form, die der Schützling von Carlos Moya in der Londoner O2-Arena unter Beweis stellt. Dennoch gab Nadal Satz zwei aus der Hand. Tsitsipas kam beim Stand von 5:4 aus heiterem Himmel zu zwei Breakchancen und durften nach dem einzigen Doppelfehler im Match von Nadal zumindest kurz jubeln. Doch der 20-fache Grand-Slam-Champion ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen, nahm dem Griechen sofort den Aufschlag ab und machte nach zwei Stunden und vier Minuten den Sack zu.

Nun wartet der Russe Medvedev
Im Halbfinale trifft Nadal nun auf den Russen Daniil Medvedev, der in der Gruppe „Tokio 1970“ nach einem glatten 6:3, 6:4-Sieg über Alexander Zverev und einem überraschenden, aber mehr als souveränen 6:3, 6:3 gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic schon vor seinem letzten Gruppenspiel fix als Gruppensieger fest steht.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>