Nadal und Wozniacki müssen um Ticket für Rio zittern

Rafael Nadal Rom Foto: Samuel Thurner

Während Spieler wie der Österreicher Dominic Thiem freiwillig auf die Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet, ist das nur alle vier Jahre stattfindende Großevent für andere wichtiger als etwas das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. So wie etwa für Rafael Nadal. Doch Spaniens Fahnenträger könnte bei den Olympischen Spiele zum Zuschauen verdammt werden. Die ehemalige Nummer eins der Welt erfüllt nämlich – wie nun etwa der Schweizer „Blick“ berichtet – die Kriterien des internationalen Tennisverbands ITF für die Rio-Teilnahme als einziger der Top-Spieler nicht!

Comeback wohl erst Ende Juli in Toronto

Denn um bei den Olympischen Spielen antreten zu können, muss ein Athlet oder eine Athletin in den vier Jahren seit den letzten Spielen mindestens dreimal im Davis Cup oder Fed Cup für sein Land nominiert gewesen sein. Nadal war aber nur zwei Mal dabei. „Der spanische Verband ist informiert worden, dass Nadal die Partie im Juli spielen muss, um die Davis-Cup-Kriterien noch zu erfüllen – oder der Verband muss beim ITF Olympic Committee einen Rekurs einlegen“, erklärt der Verband dem Boulevardblatt. Der verletzte Mallorquiner wird Mitte Juli in Rumänien aber nicht dabei sein. Sein Comeback auf der Tour ist nach der Handgelenksverletzung erst für Ende Juli in Toronto geplant.

Langzeit-Verletzung kann Mallorquiner helfen

Dem Stier aus Manacor kann also nur noch die Gnade der ITF und eine Ausnahmeregelung zur Olympia-Teilnahme in Brasilien verhelfen. Der Passus mit der Langzeit-Verletzung. Das ITF Olympic Committee kann einen Spieler begnadigen, wenn er wegen einer Verletzung oder Krankheit mindestens sechs Monate kein Turnier bestreiten konnte. Dies war bei Nadal zwischen Juli 2012 und Februar 2013 der Fall.

Auch Fahnenträgerin von Dänemark droht Olympia-Verbot

Auch Caroline Wozniacki, die eigentlich als Fahnenträgerin für Dänemark vorgesehen ist, muss wie Nadal um das Ticket für Rio zittern. Auch sie erfüllt die Olympia-Richtlinien nicht. Der Verband hat bereits Einspruch eingelegt.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>