Nadal wieder der Alte: Murray 6:4, 6:1 vom Platz gefegt

IMG_1961

Rafael Nadal scheint wieder ganz der Alte zu sein! Nach dem souveränen Sieg gegen Stan Wawrinka zum Auftakt der ATP Finals in London, fegte der Spanier nun auch Lokalmatador Andy Murray regelrecht vom Platz und steht damit im Halbfinale. In 92 Minuten besiegte der Mallorquiner den Schotten glatt mit 6:4, 6:1 und feierte damit den 16. Sieg im 22. Duell.

Glücklicher Nadal nach dem Match bescheiden wie eh und je

Dabei begann Murray stark. Er nahm Nadal gleich zu Beginn den Aufschlag ab, kassierte aber postwendend das Rebreak. Der Spanier fand immer besser ins Spiel, ließ allerdings bei 3:2 und 4:3 insgesamt fünf Breakbälle aus, ehe er bei 5:4 den Schotten zu null breakte und sich damit den ersten Satz holte. Im zweiten Durchgang ließ der Weltranglisten-Fünfte nichts anbrennen und holte sich in beeindruckender Weise den Sieg. „Ich finde, ich habe generell gut gespielt“, meinte der 14-fache Grand-Slam-Sieger nach dem Match fast schon bescheiden. „Ich bin sehr glücklich. Ich arbeite hart, um Matches wie diese zu spielen.“

„Showdown“ zwischen Wawrinka und Murray um Halbfinal-Ticket

Murray hingegen muss um sein Semifinal-Ticket zittern. Zum Abschluss der Gruppenphase kommt es zu einem wahren Endspiel gegen Stan Wawrinka. Denn der gegen Nadal noch lustlos wirkende Schweizer besiegte in seinem zweiten Match den Spanier David Ferrer mit 7:5, 6:2 und wahrte damit seine Chance auf die Runde der letzten Vier. Dabei begann das Match auch diesmal alles andere als optimal für den Eidgenossen. Im ersten Durchgang lag er 2:5 zurück, ehe er den Turbo einschaltete. Es folgte sieben Spielgewinne in Folge. Nach 93 Minuten war das Saisonfinale des besten Acht für Ferrer beendet. Dabei hatte er zum Schluss auch noch Pech. Der allerletzte Ball von Wawrinka landete nämlich im Aus, wurde aber gut gegeben. Ferrer hatte keine Challange mehr übrig. Und so blieb es dabei. Für Ferrer geht es im letzten Match gegen Landsmann Nadal nur noch um die Ehre. Dabei hatt Im „Showdown“ zwischen Murray und Wawrinka wird hingegen der zweite Halbfinalist neben Nadal ermittelt.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>