Neues Stadion soll Topstars nach Kitzbühel locken

Pünktlich zum ersten Aufschlag beim Finale der Qualifikation zeigte sich am Fuße des Hahnenkamms wie bestellt die Sonne. Nicht zuletzt deshalb stürmten bereits 24 Stunden vor dem ersten „offiziellen“ Turniertag Tausende Tennisfans auf die Anlage der Generali Open in Kitzbühel. Auch im Jahr eins nach Dominic Thiem boomt der „weiße“ Sport beim größten Outdoor-Turnier Österreichs. „Der Zuschauer-Ansturm wird natürlich auch einiges vom Abschneiden der Österreicher und Deutschen abhängen“, gesteht Turnier-Direktor Alex Antonitsch.

Neuer Komplex für 5,2 Millionen Euro

Spätestens 2019 sollen dann noch mehr Zuschauer ins Casino-Stadion pilgern. Zum einen, weil Dominic Thiem dank einer Turnierverlegung um zwei Wochen wieder in der Gamsstadt aufschlagen dürfte und zum anderen, weil ein neues Schmuckkästchen entstehen soll. Der mittlerweile in die Jahre gekommene Centre Court, der in den vergangenen Jahren für rund 500.000 Euro saniert wurde, wird auf der Straßenseite mit einem neuen Komplex um 5,2 Millionen Euro erweitert. Gemeinde, Land, Tourismus und private Geldgeber haben dem Projekt schon zugestimmt, der Bund dürfte nach dem 1. Jänner 2018 und der Novellierung des Sportstättenbau-Gesetzes nachziehen. Und wer, weiß wie sich auch dadurch das Turnier in der Gamsstadt entwickeln wird. Denn wenn 2019 der komplette ATP-Kalender neu aufgestellt wird, möchte Kitzbühel wieder eine wichtigere Rolle spielen als in den letzten Jahren – und dann neben Dominic Thiem auch andere Topstars nach Kitzbühel locken.

Foto: Kitzbüheler Tennisclub

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>