Novak Djokovic setzt kompletten Trainerstab auf die Straße

Paukenschlag bei Novak Djokovic! Nachdem sich der Serbe zum Jahreswechsel bekanntlich von Coach Boris Becker getrennt hatte, setzt die aktuelle Nummer zwei der Welt nun den restlichen Trainerstab auf die Straße. Der Grund dafür dürften wohl die Resultate der ehemaligen Nummer eins sein. Denn diese stimmen seit einigen Monaten nicht mehr.

„Ich möchte wieder stark zurückkommen“

Neben seinen langjährigen Trainer Marian Vajda, der den „Djoker“ elf Jahre lang durch den Tenniszirkus begleitete, trennte sich der 29-Jährige – wie er auch seiner Homepage bekannt gab – nun auch von seinem Tiroler Fitness-Coach Gebhard Grätsch und seinem Physio-Therapeten Miljan Amanovic. „Ohne ihre Hilfe hätte ich nie solche sportliche Höhepunkte erleben dürfen. Ich bin den Drei für immer dankbar, für eine jahrzehntelange Freundschaft und Professionalität. Es war keine einfache Entscheidung. Aber wir fanden alle, dass es einen Wechsel braucht“, schrieb der zwölffache Grand-Slam-Champion. „Ich möchte wieder stark und beständig zurückkommen, weshalb ich mir jetzt Zeit nehme, die richtige Person dafür zu finden.“

Schmust der Serbe weiterhin mit Plüschbären?

Ganz alleine dürfte Djokovic aber wohl nicht von Turnier zu Turnier reisen müssen. Auch wenn seine Frau Jelena Gerüchten zufolge offenbar das zweite Kind erwartet. Denn ein Name fehlt in der Stellungnahme, die der Serbe auf seine Homepage stellte – Pepe Imaz. Der als Guru bekannt gewordene Ex-Profi (146 der Welt), der in seiner Tennis-Akademie in Marbella seine Schützlinge unter anderem mit Plüschbären schmusen lässt, tauchte in den vergangenen Monaten immer wieder im Umfeld von Djokovic auf und soll auch der Grund für die Trennung von Nole und Boris Becker sein. Wie es scheint vertraut Djokovic weiterhin auf die spirituellen Künste des Spaniers.

Fotos: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>