Novak neben Thiem einziger Ösi im US Open-Hauptfeld

Jürgen Melzer, Bruder Gerald, Lucas Miedler, Maximilian Neuchrist, Sebastian Ofner und Dennis Novak wollten sich bei den US Open in New York durch die Qualifikation in den Hauptbewerb kämpfen. Doch nur einer von ihnen wird neben Dominic Thiem auch beim vierten Grand-Slam-Turnier des Jahres aufschlagen – Kumpel Novak! Während Miedler, Neuchrist und Jürgen Melzer bereits nach der ersten Quali-Runde wieder die Koffer packen mussten, schied Ofner in Runde zwei gegen den Südafrikaner Lloyd Harris in nur 57 Minuten mit 2:6, 1:6 aus.

Gerald Melzer gegen Jungstar chancenlos

In der alles entscheidenden dritten Quali-Runde erwischte es dann auch noch Gerald Melzer. Der Niederösterreicher war gegen den kanadischen Jungstar Félix Auger-Aliassime chancenlos. Der jüngere der beiden Melzer-Brüder unterlag dem 18-Jährigen glatt in zwei Sätzen mit 3:6 und 0:6.

Dritte Major-Quali überstanden

Anders hingegen Thiem Kumpel Novak: Wie in diesem Jahr bereits bei den Australian Open und in Wimbledon meisterte der 24-Jährige auch die Quali der US Open. Novak siegte gegen den Italiener Lorenzo Giustino mit 7:5, 6:4 und hält als zweiter Spieler neben Thiem die rot-weiß-rote Fahne in Flushing Meadows hoch.

Bouchard zerlegte ihre Gegnerinnen

Bei der Quali der Damen, wo bekanntlich keine Spielerin aus Österreich mit am Start war, fegte eine Altbekannte  über ihre Gegnerinnen regelrecht darüber. Tennis Pin-up Eugenie Bouchard gab in drei Matches nur sieben Games ab und steht im Hauptfeld. Die hübsche Kanadierin triumphierte gegen Carol Zhao mit 6:0, 6:1, gegen Ekaterina Gorgodze mit 6:1, 6:2 und gegen Jamie Loeb mit 6:0, 6:3. Man darf also auf die Wimbledon-Finalistin von 2014 auch beim letzten Major-Turnier des Jahres gespannt sein.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>