Nun ist es fix! Thiem holt Thomas Muster in sein Team

Die Spatzen haben es schon beim ATP Turnier in Wien von den Dächern gezwitschert. Nun ist es fix! Thomas Muster ist mit Dominic Thiem in dieser Saison „on Tour“. Die ehemalige Nummer eins der Welt und der derzeit beste Tennisspieler Österreichs werden die Zusammenarbeit intensivieren. Muster wird in dieser Saison bei ausgewählten Turnieren lang dem Betreuerstab von Thiem angehören.

20 Wochen mit dabei
Die „Generalprobe“ beim ATP Cup in Australien, bei dem der 52-jährige Steirer auch auf Wunsch von Thiem als Captain des österreichischen Teams fungierte, ging zwar mit dem Aus nach der Gruppenphase und zwei Niederlagen der Nummer vier der Welt in die Hose, dennoch wurde die Pläne nun in Sydney unter Dach und Fach gebracht. Der French-Open-Triumphator 1995 wird Thiem 20 Wochen in der Saison bei den Turnier-Highlights in dieser Saison wie den Grand Slams oder den ATP-Masters-1000-Events zusammen mit Headcoach Nicolas Massu betreuen.

Grand-Slam-Titel als oberstes Ziel
„Ich bin sehr froh darüber, dass die Zusammenarbeit mit Tom jetzt fixiert ist, das wird sicher eine geile Zeit! Wir haben schon in den letzten Tagen zusammen trainiert, und das hat sehr gut funktioniert. Tom entwickelt als Betreuer eine unglaubliche Energie, er gibt uns auch als Captain sehr, sehr wertvolle Ratschläge. Die Arbeit mit ihm wird mir echt weiterhelfen. Wir sind sehr motiviert und werden alles dafür tun, um unsere Ziele auch zu erreichen“, sagte Thiem, der nach zwei Finalteilnahmen bei den French Open (2018, 2019) den Gewinn eines Grand-Slam-Titels im Visier hat.

Massu bleibt weiter Headcoach
„Ich freue mich, dass ich Dominic in diesem Jahr bei wichtigen Turnieren unterstützen und meine Erfahrungen einbringen kann, die ihm hoffentlich weiterhelfen, um sein Tennis zu verbessern und damit eine weitere Leistungssteigerung zu erreichen. Das alles wird gemeinsam mit Nicolas Massu passieren, der unverändert sein Hauptcoach bleibt. Ich glaube, dass wir uns sehr gut ergänzen und für Dominic das Beste herausholen können“, ist Thomas Muster, der laut eigenen Angaben viele andere Angebote von Spielern in den letzten Jahren ablehnte, überzeugt.

Fotos: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>