Premierentitel: Alexander Zverev gewinnt in St. Petersburg

zverev

Zwei Mal stand der Deutsche Alexander Zverev bisher in seiner noch jungen Karriere im Finale eines ATP-Turniers. Doch sowohl gegen den Österreicher Dominic Thiem in Nizza, als auch gegen Landsmann Florian Mayer in Halle zog der Youngster den Kürzeren. Doch alle guten Dinge sind bekanntlich drei! In St. Petersburg holte sich der 19-Jährige nun seinen ersten Titel. Zverev bezwang im Finale den Weltranglisten-Dritten und frischgebackenen US-Open-Champion Stan Wawrinka mit 6:2, 3:6 und 7:5. „Ich bin überwältigt. Ich weiß gar nicht, was gerade passiert ist. Ich hätte keinen besseren Ort für meinen ersten Turniersieg wählen können“, meinte der Sohn von zwei gebürtigen Russen bei der Siegerehrung in perfekter Landessprache.

Final-Serie von Wawrinka gerissen

Der Deutsche beendete mit dem Sieg auch die Final-Serie von Wawrinka. Elf Endspiele in Folge konnte der Schweizer nämlich für sich entscheiden (seit der Niederlage 2013 in ’s-Hertogenbosch). Dabei führte „Stan The Man“ im Entscheidungssatz bereits mit 3:0 Doch der Eidgenosse gab den Vorsprung noch aus der Hand und musste nach zwei Stunden und 23 Minuten seinem Gegner gratulieren.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>