Pudelmütze statt Sonnenhut zum Auftakt in München

zverevmischa

Schneefall, eisige Temperaturen und unzählige Menschen mit Pudelmützen: Prächtiges Tenniswetter stellt man sich irgendwie anders vor. Aber genau so präsentierte sich das Wetter zum Auftakt des Hauptbewerbes bei den BMW Open in München. Pünktlich zu Spielbeginn um 11 Uhr wurden alle Plätze von Frau Hölle mit dem „weißen Gold“ eingehüllt. An Weltklassetennis am Aumeister war nicht zu denken. Doch dann bewahrheitete sich wieder einmal ein Sprichwort. Der April macht was er will! Plötzlich kämpfte sich die Sonne durch die grauen Wolken und auf der Anlage des MTTC Iphitos konnte doch noch zum Schläger gegriffen werden – auch wenn es bei gefühlten Minus-Graden blieb.

Kabarettprogramm für Thiem beim Training

Der mit einer Wildcard ausgestattete Mischa Zverev, der ältere Bruder von Shootingstar Alexander Zverev, behielt in seiner Erstrundenpartie gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo daher einfach einmal die lange Trainingshose an. Glück brachte dies dem Deutschen keine. Trotz Führung in beiden Sätzen, musste er sich am Ende nach zwei Stunden und 14 Minuten knapp mit 5:7 und 6:7 (5) geschlagen geben.

thiemmuc

Während sich die beiden am Center Court absolut nichts schenkten, schlug sich Dominic Thiem, Giraldos Gegner in der zweiten Runde ausgerechnet mit Alexander Zverev auf einem Nebenplatz ein. Der Niederösterreicher, dick eingepackt in einer Wollhabe, musste dabei nicht nur mit den widerlichen äußeren Umständen kämpfen, sondern musste auch das ein oder andere zynische Kommentar von Comedian Oliver Pocher zum Rechtsruck bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich gefallen lassen. Der Ex von Sabine Lisicki spielte nämlich im Trainingsmatch der beiden Jungstars den Balljungen, den Schiedsrichter und den Trainer von „Sascha“ Zverev.

pocher

Unbeeindruckt von all dem, spulte Juan Martin del Potro am Showcourt seine Trainingseinheit herunter und ließ dabei bereits einige Male sein Können aufblitzen. „Ich habe noch nie bei Schnee und bei einem solchen Wetter Tennis gespielt. Schauen wir, wie es morgen wird, aber es kann lustig werden“, scherzte der ehemalige US-Open-Champion bei der Pressekonferenz. Das Turnier in der bayerischen Metropole sei das erste Sandplatzturnier für ihn seit drei Jahren. „Ich hoffe, dass ich ein gutes Turnier spiele. Mein Handgelenk, das mir zuletzt Probleme bereitete, fühlt sich immer besser an“, hofft der sympathische Argentinier vor allem seine Fans in Deutschland glücklich zu machen.

delpopress

Fotos: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>