Rafa erobert trotz Niederlage wieder den Thron

SONY DSC

Montag wird vollzogen, was sich schon lange abzeichnete: Rafael Nadal wird wieder die Nummer eins im Herren-Tennis. Durch den Final-Einzug in Peking  übernimmt der bisher beste Spieler in diesem Jahr  die Führung im Ranking, krönte damit sein atemberaubendes Comeback. Daran ändert auch nicht seine Finalniederlage gegen die „alte“ Nummer eins Novak Djokovic, der 101 Wochen den Platz an der Sonne innehatte.

Comeback nach Kniebeschwerden

Voller Stolz sagte der Spanier: „Das ist ein ganz großes Jahr, zweifellos eines der besten meiner Karriere. Es ist etwas Besonders, nach mehr als einem halben Jahr ohne Tennis wieder an der Spitze der Rangliste zu stehen.“ Mit der Pause sprach Nadal seine langwierigen Kniebeschwerden an, die ihn nach seinem frühen Wimbledon-Aus 2012 unter anderem zum Verzicht auf die Olympischen Spiele gezwungen hatten.

27:1-Siege auf Hartplatz

Vor acht Monaten war Rafa  auf die Tour zurückgekehrt und hatte bei seinem  Comeback zum achten Mal die French Open und zuletzt auch die US Open gewonnen. Seine Matchbilanz lautet  seitdem 65:3. Auf Hartplatz war der Spanier bis zum Finale in Peking heuer noch ungeschlagen – 27:0-Siege! Der Linkshänder unterstrich aber, dass er stolzer auf die harte Arbeit sei als auf Zahlen: „Das ist letzten Endes nur Statistik. Glücklich macht mich, was ich dafür getan habe, um wieder dort zu sein.“

103. Woche als Nummer eins

Und nun will die Kampfmaschine  den Top-Platz natürlich  bis  Jahresende verteidigen. Zum ersten Mal hatte der Mallorquiner die Spitze der Rangliste am 18. August 2008 übernommen. Am 7. Juni 2010 war es ihm das zweite Mal geglückt. Nun geht Nadal – mit genau 40 Punkten Vorsprung vor Djokovic – in seine  103. Woche als Branchenprimus. Nur sechs Spieler standen  bisher länger auf Platz eins: Björn Borg (109),  John McEnroe (170),  Jimmy Connors (268),  Ivan Lendl (270),  Pete Sampras (286) und Rekordhalter Roger Federer (302).

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>