Rafael Nadal droht wohl schon bald eine Glatze

IMG_1961

Was haben Rafael Nadal und Andre Agassi gemeinsam? Beide waren die Nummer eins der Welt und beide scheinen Probleme mit Haarausfall zu haben. Nachdem der US-Boy – wie er in seiner Biografie verraten hatte – sein schütteres Haar jahrelang unter unter einer Perücke mit wilder Mähne verbarg, überraschte er die Tennisfans im Jahr 1994 mit einer Glatze und gewann nach dem „Outing“ noch sieben seiner insgesamt acht Grand-Slam-Titel.

Spanier zog bei Pressekonferenz „blank“

Auch dem Spanier scheint bald eine Glatze zu blühen. Nachdem bereits vor über einem Jahr ein Foto bei den Vorbereitungen zu den Australian Open sichtbar machte, dass das wallenden Haupthaar von einst am Hinterkopf von Nadal langsam aber sicher einer Platte zu weichen scheint, sorgt seine Haarpracht vor dem ATP-500 Turnier in Barcelona erneut für mächtig Aufruhr. Während der ehemalige Branchenprimus bei einer Pressekonferenz über das Turnier, seinen Fitnesszustand und seinen Konkurrenten Djokovic sprach, fielen die meisten Blicke der anwesenden Journalisten eher auf die nackte Haut am Kopf von Nadal. Doch zum Glück für den Mallorquiner übt er eine Sportart aus, in der man neben Stirnbändern auch Baseball-Mützen tragen kann – oder im schlimmsten Fall, so wie Agassi einst, eine Perücke.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>