Rafael Nadal krönt sich zum „King“ von Peking

Nick Kyrgios fluchte und motzte – aber alles war umsonst! Denn Rafael Nadal ist nach seinem US Open Titel weiterhin in Hochform und deklassierte den Australier im Finale von Peking glatt mit 6:2, 6:1.

Verwarnung im ersten Game

Bereits im ersten Game kassierte der oft aufbrausende und als Tennis-Rüpel bekannte Kyrgios eine Verwarnung wegen unsportlichem Verhalten und brachte sich damit wohl selbst aus der Fassung. Nadal ließ sich davon nämlich überhaupt nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich seinen bereits sechsten Titel in dieser Saison. Für den Weltranglisten-Ersten war es übrigens sein 75. Triumph in der äußerst erfolgreichen Karriere.

Doppelpack für Goffin

In Tokio ging der Erfolgslauf von David Goffin weiter. Nach seinem Titel vergangene Woche in Shenzhen gewann der Belgier nun in Japan seinen vierten Karriere-Titel – den ersten bei einem ATP-500-Event. Goffin siegte im Endspiel gegen Adrian Mannarino mit 6:3, 7:5 und schießt sich damit wieder ins Rennen um die begehrten Tickets für die ATP-Finals in London.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>