Revanche für Pleite: Dritter Streich von Serena Williams

Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

Rache ist bekanntlich süss: Simona Halep bescherte der Weltranglisten-Ersten Serena Williams im Gruppenspiel der WTA Finals in Singapur mit 6:0, 6:2 die höchste Pleite ihrer Karriere. Im Finale revanchierte sich das US-Girl nun dafür und demütigte mit einem klaren 6:3, 6:0 die Rumänin, der sie es eigentlich zu verdanken hat, dass sie nicht bereits in der Vorrunde die Koffer packen musste. Halep, die sich bekanntlich ihre Brüste verkleinern ließ, gewann in ihrem letzten Gruppenspiel als fixe Gruppensiegerin einen Satz gegen Ana Ivanovic und sorgte dafür, dass Williams als zweite ins Halbfinale einzog. Diese Schützenhilfe musste die Rumänin nun teuer bezahlen. Die Amerikanerin gewann zum dritten Mal in Serie das Saisonsabschlussturnier der besten Acht.

Schlappe auch für Titelverteidigerinnen

Im Doppel setzten sich Cara Black aus Simbabwe und die Inderin Sania Mirza durch. Sie deklassierten in nur 59 Minuten die Titelverteidigerinnen Peng Shuai aus China und Hsieh Su-Wei aus Taiwan mit 6:1, 6:0. Für Black/Mirza bedeutete der Triumph in Singapur ihr fünfte Titel, seitdem sie sich vor 13 Monaten entschieden, zusammen Doppel zu spielen. Ab nun wollten die beiden am Platz wieder getrennte Wege gehen.

Foto: wikipedia/Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>