Roger Federer begräbt Kriegsbeil mit Nachbar

Roger Federer Basel Foto: Samuel Thurner

Ein Spielhaus für die vier Sprösslinge von Roger Federer und Frau Mirka, ein Zaun und große Bäume sorgten auf der Lenzenheide für Zoff mit den Nachbarn. Der Maestro und seine Gattin haben laut der Schweizer Tageszeitung „Blick“ den langwierigen Streit in ihrem Feriendomizil mit den Anrainern gütlich beigelegt. Andrea Bianchi, der Anwalt der Nachbarn, erklärte, dass beide Parteien wichtige Zugeständnisse gemacht hätten, die zur Einigung führten und den Weg ans Gericht unnötig machten. Laut Bianchi vereinbarten die Federers und ihre Nachbarn über den Inhalt des Übereinkommens Stillschweigen.

Spielhaus muss umplatziert werden

Roger und Mirka haben mit der Platzierung des über drei Meter hohen Holzhauses offenbar ein Hochbauverbot missachtet. Die Nachbarn reichten deshalb eine Beschwerde bei der Gemeinde ein und bekamen teilweise recht. Die Federers müssen das Spielhaus nun wohl umplatzieren. Weitere Streitpunkte sollen ein zwei Meter hoher Maschendrahtzaun sowie das Pfanzen von hochstämmigen Bäumen in der Zone des Hochbauverbotes gewesen sein. Das entsprechende Baugesuch vom Tennisstar soll von der Gemeinde bewilligt worden sein. Wie diese umstrittenen Punkte gelöst wurden, ist unbekannt.

Vor Gericht den Kürzeren gezogen

Das etwa 8000 Quadratmeter große Grundstück in bester Lage, dass die Federers im Jahr 2008 kauften und wo der kleiner Roger als Bub die Skiferien verbrachte, sorgte bereits im Jänner für Unstimmigkeiten. Vor dem Bündner Verwaltungsgericht verloren Roger und Mirka einen Prozess und mussten anschließend den Zaun rund um das Grundstück um zweieinhalb Meter zurückziehen. Die Nachbarn hatten sich insbesondere gegen die Bepflanzung des Zaunbereiches mit kleinen Bäumen gewehrt. Diese würden ihnen die Sicht auf den Heidsee versperren.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>