Russlands Verbandsboss wegen „Williams-Witz“ suspendiert

Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

In Zukunft wird er wohl genauer darauf achten, was er sagt: In einer beliebten russischen Late-Night-Show bezeichnete der Präsident des russischen Tennisverbandes, Shamil Tarpischev, Serena und Venus scherzhaft als „Williams-Brüder“. Die verbale Entgleisung kommt  dem Verbandsboss nun teuer zu stehen. Die Aussagen sind beleidigend, erniedrigend und haben absolut keinen Platz in unseren Sport“, schrieb die WTA-Vorsitzende Stacey Allaster in einer Aussendung. Tarpischev wurde für ein Jahr von jeder Beteiligung an WTA-Aktivitäten suspendiert und erhält die maximale Geldstrafe von über 25.000 Dollar. Allaster bat den Russen auch darum, seine Position als Vorsitzender des WTA-Turniers in Moskau „ruhen zu lassen“.

Tarpischev entschuldigt sich

Nach Bekanntwerden der Sperre entschuldigte sich Tarpischev offiziell. „Serena und Venus sind zweifellos hervorragende Sportlerinnen. Sie zeigen ein Tennis der Spitzenklasse. Mit den Worten wollte ich niemanden der Sportlerinnen kränken“, erklärte der 66-Jährige.

Foto: wikipedia/Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>