Schiri beleidigt: Medvedev muss 10.750 Euro zahlen

„Bist du dumm?“, brüllte Daniil Medvedev im Halbfinale der Australian Open in Richtung des Schiedsrichters und kassierte dafür – zur Verwunderung vieler – nicht einmal eine Verwarnung. Der Russe hat sich nach einem Break bei Jaume Campistol darüber beschwert, dass Gegner Stefanos Tsitsipas unerlaubterweise ständig von seinem Vater taktische Anweisungen von der Tribüne erhielt. Die Nummer zwei der Welt war während seiner Schimpftirade kaum zu beruhigen und rastete völlig aus.

Bei Turniersieg warten Millionen
Nun bekommt der US-Open-Champion die Rechnung für sein schlechtes Benehmen präsentiert. Medvedev kam aber relativ glimpflich davon. Er muss eine Strafe in Höhe von rund 10.750 Euro zahlen, wie die Veranstalter der Australian Open nun mitteilten. Sollte der 25-Jährige am Sonntag (ab 9.30 Uhr MEZ) im Finale Rafael Nadal besiegen, darf er sich über einen Scheck in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro freuen.

Foto: wikipedia/Daniil Medvedev (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>