Schmerzen im Knie: Nadal gibt auf, Del Potro im Finale!

Bittere Pille für Rafael Nadal! Im Halbfinale der US Open musste der sichtlich angeschlagene Spanier gegen Juan Martin Del Porto nach zwei Sätzen mit Tränen in den Augen aufgeben. Schmerzen im rechten Knie, das ihm schon seit Jahren Probleme bereitet, machten es unmöglich, das Match zu Ende zu spielen.

„Ich hasse es, aufzugeben!“

„Beim Stand von 2:2 im ersten Satz habe ich einen stechenden Schmerz verspürt“, gestand der Weltranglisten-Erste nach dem Match. „Ich spielte weiter mit der Hoffnung, dass es sich wieder bessert.“ Nadal rettete sich sogar noch ins Tiebreak. Doch der Argentinier behielt mit 7:3 die Oberhand. Im zweiten Satz schleppte sich der „Stier aus Manacor“ sichtlich geplagt über den Platz. Bälle, die er normalerweise leicht erreicht, ließ es passieren. Als „DelPo“ sich mit einem Break zum 6:2 auch den zweiten Satz holte, warf Nadal endgültig das Handtuch. „Ich hasse es, aufzugeben, aber ich konnte keinen weiteren Satz spielen“, erklärte der Titelverteidiger. Die Schmerzen hätten ihn bereits das ganze Turnier hindurch begleitet.

Nun wartet Djokovic auf den „Turm aus Tandil“

Dass Del Potro nach 2009 und seiner langen Verletzungsmiserie in seinem zweiten Grand-Slam-Endspiel steht, ging beim Rummel um Nadals Verletzung fast ein wenig unter. Im Endspiel trifft der „Turm aus Tandil“ auf Novak Djokovic. Der Serbe hatte in seinem Halbfinale gegen den Japaner Kei Nishikori wenig Probleme, siegte mit 6:3, 6:4, 6:2 und spielt damit nun um seinen 14. Grand-Slam-Titel.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>