Schock! Federer verpasst die French Open wegen Knie-OP

Drei Jahre lang hat sich Roger Federer nicht in Paris blicken lassen – und wurde dann im Vorjahr bei seiner Rückkehr nach Roland Garros euphorisch empfangen. 2020 wollte der Maestro eigentlich wieder an der Seine aufschlagen. Doch daraus wird nun doch nichts. Mit einem Posting auf Twitter versetzte der 20-fache Grand-Slam-Champion seine zahlreichen Fans in eine Schockstarre. „Mein rechtes Knie hat mich schon eine Weile gestört. Ich habe mich nach einer Untersuchung und Diskussionen mit meinem Team entschieden, mich in der Schweiz operieren zu lassen“, ließ der Schweizer seine Anhängerschaft wissen. Erst nach den French Open wird Federer auf die ATP Tour zurückkehren.

Thiem fix Nummer drei der Welt
Ein Nutznießer der spontanen OP ist Dominic Thiem. Denn Federer wird nach den Turniersiegen in Miami und Dubai sowie dem Endspiel in Indian Wells im Vorjahr viele Punkte verlieren. Der Österreicher erreicht damit spätestens am 2. März mit Rang 3 sein Karriere-Hoch. „Das ist ein besonderes Gefühl“, verriet der Schützling von Nicolas Massu der „Kronen Zeitung“. „Aber natürlich tut es mir leid, dass Roger verletzt ist. Ich hoffe, dass er sich schnell erholt und noch einmal vollfit zurückkommt.“

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>