Sensation gegen Raonic! Melzer verlängert Einzel-Karriere

Er wollte zum Abschied noch einmal vor dem eigenen Publikum glänzen. Doch es kam anders als von vielen prophezeit. Denn Jürgen Melzer hat seine Einzel-Karriere zumindest um zwei Tage verlängert.

Bis in die Haarspitzen motiviert

In der ersten Runde in der Wiener Stadthalle gewann der Niederösterreicher, der in der Weltrangliste auf Rang 426 abgerutscht ist, gegen Milos Raonic mit 7:6 (6), 7:5. Der bis in die Haarspitzen motivierte Melzer hielt gegen die Nummer 22 der Welt überraschend gut mit und hatte beim Stand von 5:5 im ersten Durchgang sogar zwei Chancen, den Satz für sich zu entscheiden. Doch „Jo-Jo“ nützte seine Chancen vorerst nicht. Doch im Tiebreak schlug der 37-jährige Bald-Rentner zu.

Ersten Matchball sofort verwertet

Ähnliches Bild im zweiten Satz: Beide Akteure gaben sich bei eigenen Aufschlag keine Blöße. Bis Melzer beim Stand von 6:5 aus dem Nichts plötzlich zu zwei Matchbällen kam. Und die ehemalige Nummer acht der Welt verwandelte gleich den ersten und schaffte die Sensation.

„Ich habe noch das Niveau, hier mitzuspielen“

„Es war unglaublich schön, noch einmal zu gewinnen“, meinte Melzer nach dem Triumph. „Man hat gesehen, dass ich das Niveau noch habe, um hier mitzuspielen.“ Dies will der Lokalmatador auch im Achtelfinale gegen einen weiteren Aufschlagriesen zeigen. Melzer trifft auf die Nummer zwei des Turniers, auf den Südafrikaner Kevin Anderson.

Foto: e-motion/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>