Holt Serena Williams nun endlich ihren 24. Major-Titel?

Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

Wer soll diese Frau bei den US Open eigentlich stoppen? Zum Auftakt warf Serena Williams Langzeitrivalin Maria Sharapova in 59 Minuten mit 6:1, 6:1 aus dem Turnier. Im Viertelfinale demütigte sie die Chinesin Qiang Wang in nur 44 Minuten mit 6:1, 6:0. Und im Halbfinale schoss die ehemalige Nummer eins der Welt Monfils-Freundin Elina Svitolina in einer Stunde und zehn Minuten mit 6:3, 6:1 vom Platz. Nur in Runde zwei gab die US-Amerikanerin gegen ihre erst 17-jährige Landsfrau Catherine McNally im Duell der Generationen überraschend einen Satz ab. „Es wirkt irgendwie verrückt, dass ich erneut im Finale stehe. Aber ich erwarte eigentlich auch nicht viel weniger“, zeigte sich Williams nach ihrem Triumph bekanntlich selbstsicher. Und sie hat allen Grund dazu: Denn die 37-jährige „Power Mama“ stellte bereits den Rekord von Chris Evert in New York ein und durfte sich über ihren insgesamt 101. Sieg freuen.

Teenie Andreescu wartet im Finale
Im Endspiel kommt es nicht wie vor dem Turnier vielleicht von vielen erwartet zur Neuauflage des Vorjahres, wo Naomi Osaka in einem hoch emotionalen Endspiel den Traum vom 24. Major-Titel ihrer Gegnerin vorerst im Weg stand. In ihrem zehnten Endspiel in Flushing Meadows trifft Williams auf Bianca Andreescu und möchte dort nicht nur ihren siebten US-Open-Titel, sondern auch endlich den 24. Grand-Slam-Pokal holen. Vier Chancen ließ das US-Girl seit der Geburt von Töchterchen Alexis Olympia bisher bekanntlich ungenützt.

Bencic gab Führung aus der Hand
Die 19-jährige Kanadierin zog dank eines 7:6 (3), 7:5 gegen Belinda Bencic in ihr erstes Endspiel ein. Dabei vergeigte die Schweizerin nicht nur einen Satzball im ersten Satz, sondern auch eine 5:2-Führung in Durchgang zwei.

Foto: wikipedia/Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>