Sexy: Bouchard bringt Fans im engen Catsuit ins Schwitzen

Sie galt einst als Shootingstar im Frauen-Tennis! 2014 stand Eugenie Bouchard bei den Australian Open in Melbourne und bei den French Open in Paris im Halbfinale. In Wimbledon schaffte es die bildhübsche Kanadierin im selben Jahr sogar ins Finale und stürmte in der Weltrangliste auf Rang 5. Danach stürzte das Tennis-PinUp in eine Krise. Vor einem Jahr fiel sie sogar auf Rang 194 zurück. Nur mit Fan-Dates und aufreizenden Fotos in den sozialen Medien machte das einstige „Wunderkind“ Schlagzeilen.

Selbstauferlegte Pause und Pleite in Paris
Mittlerweile steht Bouchard immerhin wieder auf Rang 79 im Ranking – übrigens einen Platz vor Maria Sharapova – und scheint wieder gefallen am Tennis zu haben. Nachdem sie sich eine selbstauferlegte Pause gönnte und danach bei den French Open in Runde eins gegen die an Position 27 gesetzte Ukrainerin Lesia Tsurenko chancenlos mit 2:6, 2:6 ausschied, bereitet sich die Blondine nun offenbar intensiv auf den am Montag beginnenden Rasen-Klassiker in Wimbledon vor.

Kanadierin pfeift im Training auf Dresscode
Und mit den Bildern vom Training bringt Bouchard ihre Fans einmal mehr ins Schwitzen. Sie weiß schließlich ganz genau, wie sie ihren sexy Körper einsetzen muss. Fotos und Videos zeigen die 25-Jährige in einem hautengen, schwarzen Catsuit. Das Outfit erinnert unweigerlich an jenes von Serena Williams bei den French Open 2018. Bouchard wird man am „Heiligen Rasen“ aber leider nicht mit dem Ganzkörperanzug sehen – zumindest nicht in dem schwarzen Catsuit. Laut Reglement herrscht in Wimbledon bekanntlich ein strenger Dresscode. 90 Prozent der Kleidung muss aus klassischem Weiß bestehen.

Foto: instagram/Eugenie Bouchard (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>