Sexy Maria holt sich ihren dritten Porsche

Maria Sharapova Pressekonferenz Stuttgart, Foto: Samuel Thurner

Der Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart dürfte nun wohl endgültig zum Lieblingsturnier von Maria Sharapova zählen. Die Russin schaffte mit einem Drei-Satz-Sieg im Beauty-Duell gegen Ana Ivanovic einen Titel-Hattrick im Schwabenland. Mit 3-6, 6-4, 6-1 wies Sexy Maria die Serbin in die Schranken und darf sich erneut über einen Porsche 911 Targa 4S freuen. Noch nie hat die 1,88 Meter große Athletin das selbe Turnier dreimal gewonnen. Der Titel in Stuttgart ist der 30. in ihrer Karriere.

Nach Startschwierigkeiten in Höllentempo ins Finale

Nach einem hart umkämpten 7-6, 6-7, 7-6 Sieg in der ersten Runde gegen die Tschechin Lucie Safarova, raste Sharapova im Höllentempo ins Endspiel. Nachdem sie zunächst im Viertelfinale die an Nummer eins gesetzte Agnieszka Radwanska aus Polen mit 6-4, 6-3 nach Hause schickte, ließ sie auch im Halbfinale der Italienerin Sara Errani nicht den Hauch von einer Chance. Nach nur 59 Minuten nutzte die Russin ihren zweiten Matchball zum 6:1, 6:2-Erfolg und bedankte sich mit der obligatorischen Kusshand beim Publikum.

Spritztour mit Formel-1-Star

Warum Sharapova es so eilig hatte, lag auf der Hand. Denn auch bei ihrem zweiten Termin an diesem Tag spielte Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle: Mark Webber, der ehemalige Formel-1-Star und neue Porsche-Werksfahrer, nahm die Tennis-Diva mit zu einer Spritztour mit Porsches Supersportwagen 918 Spyder in die Umgebung von Stuttgart.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>