Sister-Act! Venus und Serena stehen im Melbourne-Finale

Es ist wieder einmal so weit! Bei den Australian Open in Melbourne kommt es im Finale zum 28. Aufeinandertreffen der beiden Williams-Schwestern. Besonders Venus, die ältere der beiden, ist völlig aus dem Häuschen. „Das ist so aufregend! Das bedeutet mir so viel“ 2008 gewann das US-Girl ihren letzten Grand-Slam-Titel, vor acht Jahren stand sie zum letzten Mal im Endspiel eines Majors.

Venus musste für Finale hart kämpfen

Im Halbfinale musste die bislang älteste Melbourne-Halbfinalistin aller Zeiten aber gegen ihre stark aufspielende Landsfrau Coco Vandeweghe alles aus sich herausholen. Doch nach dem Satzverlust im Tiebreak mit 3:7 drehte die 36-Jährige auf und gewann nach zwei Stunden und 25 Minuten mit 6:7, 6:2, 6:3.

Serena im Schongang ins Endspiel

Schwester Serena hatte kurze Zeit später gegen die Kroatin Mirjana Lucic-Baroni leichtes Spiel. Die Nummer zwei der Welt, die mit einem Sieg im Endspiel wieder den Thron erklimmen würde, siegte in nur 50 Minuten mit 6:2, 6:1.

Fünfter Titel in Down Under für „Baby-Williams“

Zuletzt standen sich die Serena und Venus im Viertelfinale der US Open 2015 gegenüber. 2009 kam zum bislang letzten Major-Finale der beiden in Wimbledon. Beide Matches gewann übrigens Serena. Doch Venus wird alles daran setzen, erstmals in Down-Under zu gewinnen und ihrer kleinen Schwestern den fünften Titel in Australien vor der Nase wegzuschnappen. „Der größte Traum für uns ist wahr geworden. Ich bin so unheimlich stolz auf meine Schwester! Niemand hat mich so oft geschlagen wie sie“, schwärmt Serena von ihrer Finalgegnerin. Elf Mal konnte Venus ihre ein Jahr jüngere Schwester schlagen, 16 gewann das „Kücken“. Man darf also gespannt sein…

Foto: instagram/Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>