Sogar Balljungen liegen Sharapova bei Rom-Sieg zu Füßen

Maria Sharapova Stuttgart Foto: Samuel Thurner

Vor den anstehenden French Open in Paris scheint Maria Sharapova nach ihrer Auftaktniederlage in Stuttgart gegen Angelique Kerbe wieder zu ihrer Top-Form gefunden zu haben. Nach 2011 und 2012 holte sich die Russin beim WTA-Turnier in Rom bereits ihren dritten Titel. Die Blondine setzte sich in einem hart umkämpften Finale mit 4:6, 7:5, 6:1 gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro durch und feierte nach nach mehr als zweieinhalb Stunden Spielzeit ihren insgesamt 35. Turniersieg und die Rückkehr an Position zwei in der Weltrangliste.

Kleines Malheur hinter Spielerbank

Nicht erst seit diesem Triumph liegen vor allem Männer dem Tennis-PinUp zu Füßen. Etwas unfreiwillig legte sich während des Finales auch ein Balljunge hinter Sharapova flach und sorgte bei einem kleinen Malheur für Schmunzeln bei den Zuschauern. Der junge Mann verlor hinter der Spielerbank sein Gleichgewicht und musste sich hinter der Russin in den Staub werfen. Sharapova selbst ließ sich von dem Vorfall nicht aus der Konzentration bringen und zeigte sich desinteressiert.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>