Stan Wawrinka ist der neue Fanliebling der Schweiz

Stanislas Wawrinka Basel Foto: Samuel Thurner

Nach seinem ersten Grand-Slam-Titel bei den Australian Open 2014 liebäugelte Stan Wawrinka bereits im Vorjahr mit dem Titel „Schweizer Sportler des Jahres“. Doch wieder einmal schnappte ihm Davis-Cup-Kumpel Roger Federer die Auszeichnung vor der Nase weg – zum bereits sechsten Mal.

Fast 40 Prozent aller Stimmen eingesackt

Nach seinem zweiten Major-Titel in diesem Jahr bei den French Open in Paris hat es für „Stan the Man“ nun aber gereicht. Wawrinka gewann zum ersten Mal überlegen die Publikumswahl und verwies den Grand-Slam-Rekordsieger auf Platz zwei. Während der Maestro auf 22,81 Prozent aller Stimmen kam, sackte sein Landsmann großartige 38,91 Prozent ein.

„Stolz ein Teil davon zu sein“

„Dieser Award berührt mich sehr. Ich bin stolz darauf, ein Teil dieses erneut großartigen Schweizer Sportjahrs zu sein“, erklärte der Weltranglisten-Vierte live im Schweizer Fernsehen.

Triathletin vor Drei-Mäderl-Haus

Bei den Damen waren gleich drei Schweizer Tennisstars unter den Nominierten gewesen. Doch für einen Sieg reichte es für keine von ihnen. Triathletin Daniela Ryf schnappte Timea Bacsinszky als Dritte, Jungstar Belinda Bencic als Fünfte und Routinier Martina Hingis als Siebte den Titel weg.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>