Starkes Finale: Doch Nadal auch in Madrid zu stark für Thiem

Gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov wehrte Dominic Thiem beim ATP-1000-Turnier in Madrid fünf Matchbälle ab und gewann in einem wahren Thriller mit 4:6, 6:4 und 7:6 (9). Der Kroate Borna Coric und Pablo Cuevas aus Uruguay waren im Viertel- bzw. Halbfinale lediglich Statisten gegen den Jungstar aus Österreich. Thiem erreichte sein erstes Finale bei einem Masters.

Im Finale wartete der Sandplatzkönig

Doch dort wartete, wie bereits vor zwei Wochen in Barcelona, erneut „El Rey de la Tierra“, der Sandplatzkönig Rafael Nadal. In Katalonien stand Thiem auf verlorenen Posten und musste bei der glatten 4:6, 1:6-Niederlage klein beigeben.

30. Masters-Titel für Mallorquiner

In der spanischen Hauptstadt zeigte der 23-Jährige aber was er wirklich drauf hat und forderte von seinem Gegner in einem hochklassigen Endspiel alles ab. Doch trotz mehrere Satzbälle gewann Nadal Satz eins im Tiebreak mit 10:8. Und auch im zweiten Durchgang kam es zu einem wahren Schlagabtausch. Am Ende setzte sich jedoch erneut der Routinier durch. Nadal triumphierte nach zwei Stunden und 18 Minuten mit 7:6, 6:4 und gewann sein 15. Match auf Sand in Serie. Der Mallorquiner durfte übrigens über seinen 30. Titel bei einem Masters-1000-Turnier jubeln.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>