Stößt Nadal den verletzten Murray jetzt schon vom Thron?

Rafael Nadal Rom Foto: Samuel Thurner

Am 18. August 2008 führte Rafael Nadal erstmals in seiner Karriere die Weltrangliste an. Am 6. Juli 2014 saß er zuletzt auf dem Tennisthron und wurde anschließend von Novak Djokovic verdrängt. Insgesamt durfte sich der Spanier 141 Wochen lang Nummer eins der Welt nennen. Doch vielleicht kommen schon bald einige Wochen hinzu.

Bereits Halbfinale würde dem Spanier reichen

Denn nach der verletzungsbedingten Absage von Branchenprimus Andy Murray beim Masters-1000er-Turnier in Montreal reicht dem „Stier von Manacor“ kommende Woche bereits der Halbfinaleinzug und in der Rangliste wieder von ganz oben strahlen zu können. Dabei wollte der Schotte die Spitzenposition nicht kampflos abgeben. „Ich arbeite so hart ich kann, um wieder auf den Platz zurückzukehren. Aber die Hüftverletzung, an der ich schon seit einigen Monaten leide, macht mir nach wie vor Probleme“, erklärte Murray nach seiner Absage.

Viele Stars in Montreal nicht dabei

In Montreal ist Murray aber nicht der einzige Topspieler, der fehlen wird. Neben ihn haben auch Stan Wawrinka, Marin Cilic und Jo-Wilfried Tsonga abgesagt. Und bekanntlich wird auch Novak Djokovic, der bereits seine Saison für beendet erklärt hat, nicht in der kanadischen Metropole aufschlagen. Nadal wird damit vor Roger Federer und Dominic Thiem die Setzliste anführen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>