Sultan Roger konnte nun in 20 Ländern Turniersiege feiern

Roger Federer French Open Paris Foto: Stefan Ruef

Der Bann ist gebrochen: Roger Federer setzte sich im Finale des ATP-Turniers in Istanbul gegen den Uruguayer Pablo Cuevas mit 6:3, 7:6 (11) durch und sicherte sich in seinem 128. Endspiel den ersten Titel auf Sand seit 2012 in Madrid. Es ist gleichzeitig der 85. Einzel-Titel des Eidgenossen in seiner Karriere und nach Brisbane und Dubai der dritte in diesem Jahr.

Drei Satzbälle abgewehrt

Bevor sich der Maestro allerdings zum „ersten Sultan am Bosporus“ krönen konnte, musste er im zweiten Durchgang gleich drei Satzbälle des Südamerikaners abwehren. Neben den 80.000 Euro Preisgeld kassierte Federer in der Türkei kolportierte 1,4 Millionen Euro an Antrittsgage und hat – den Doppel-Sieg 2002 in Moskau mit eingerechnet – nun in 20 verschiedenen Ländern auf der Welt einen Titel erobert.

Foto: Stefan Ruef

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>