Team Europe gewinnt auch vierten Laver Cup

2017, 2018, 2019 und nun auch 2021: Die europäische Dominanz beim Laver Cup ist mehr als beeindruckend. Ohne Novak Djokovic, Rafael Nadal, Dominic Thiem und Roger Federer ließ das Team von Björn Borg dem Rest der Welt keine Chance. Daniil Medvedev, Alexander Zverev, Stefanos Tsitsipas und Co. siegten so souverän wie noch nie. Drei Matches mussten im TD Garden von Boston gar nicht mehr gespielt werden. Team Europe lag nämlich schon nach dem Triumph von Zverev und Andrey Rubel gegen Reilly Opelka/Denis Shapovalov mit 14:1 in Front.

Spannende Matches, aber klarer Sieger
Wie zuletzt in Genf und auch bereits bei der zweiten Auflage in Chicago sorgte also erneut der deutsche Olympia-Sieger für den entscheidenden Punkt. Team World bot ihre besten Spieler in der Weltrangliste auf, konnte aber nur das Doppel an Tag eins für sich entscheiden. Der Triumph der „Blauen“ kam aber nicht wirklich überraschend. Schließlich sind unter den Top 10 der Welt nur Europäer zu finden. Das Publikum in Boston hatte dennoch seinen Spaß und sah zum Teil großartiges Tennis und spannende Matches.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>