Teenager wird in Basel zum Star

coric

Unerkannt spaziert Borna Coric in Basel noch an den Autogrammjägern vorbei. Nur echten Tennisexperten ist der Teenager aus Kroatien bereits ein Begriff. Doch auch alle anderen werden ihn wohl bald kennen. Denn der erst 17-Jährige zeigt in der Schweiz bereits aus welchem Holz er geschnitzt ist. In der ersten Runde der Swiss Indoors machte Coric mit einem 7:6, 6:3 Sieg gegen Ernests Gulbis auf sich aufmerksam.

Kroate gewinnt auch gegen Golubev

Der Kroate, der zu den größten Tennis-Talente der Welt zählt, erlebt als Teenager bereits das, von was die meisten seiner Altersgenossen wohl nur zu träumen wagen. Er belegt in der Weltrangliste Position 124. Kein jüngere Spieler liegt vor ihm. Nur einen Tag nach seinem großartigen Triumph gegen Gulbis, zeigte Coric, dass der Sieg keine Eintagsfliege war. In der zweiten Runde warf er den Kasachen Andrey Golubev mit 6:4 und 6:4 aus dem Turnier.

Coric will noch mehr

Nach dem Spiel gegen Gulbis meinte der US Open Champion bei den Junioren noch ziemlich unbeeindruckt: „Das war nicht mein bestes Spiel, aber das hier ist sicherlich mein größter Sieg.“ Obwohl es laut eigener Aussage nicht die beste Leistung war, zeigte Coric mit einigen Traum-Schlägen, welches Talent in ihm schlummert. Dieses Talent kann er nun im Viertelfinale noch einmal unter Beweis stellen. Dort trifft er auf niemand geringeren als Rafael Nadal.

Foto: wikpedia/Borna Coric (Screenhot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>