Tennis direkt am Atlantik

Nach einem anstrengenden Tennismatch in den Atlantik springen um sich zu erfrischen und abzukühlen – auf der Insel Fuerteventura kann man diesen wunderbaren Augenblick erleben.

Fuerteventura ist eine der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Die Insel mit über 104.000 Einwohnern gehört mit Lanzarote und Gran Canaria zur spanischen Provinz Las Palmas und verfügt über die längsten Strände der gesamten Inselgruppe mit herrlich feinem Sand. Nur eine schmale Meerenge und rund 120 Kilometer trennt Fuerteventura vom afrikanischen Kontinent.

Fuerte3_SamuelThurnerweb

Auf der Kanaren-Insel findet man gleichermaßen ein Paradies für Badeurlauber, wie für Fischer. Weiters ist Fuerteventura ein ideales Reiseziel für Surfer (die Insel ist eine wichtige Station im Windsurf-Weltcup) sowie aufgrund der zahlreichen Höhlen, Felsüberhänge und Gesteinsformationen an der Küste für Taucher.

Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm, was den Kanarischen Inseln den Beinamen „Inseln des ewigen Frühlings“ eingebracht hat. Zudem ist Fuerteventura auch im Kanarenvergleich sehr niederschlagsarm.

Fuerte4_SamuelThurnerweb

Viele Hotels in Fuerteventura verfügen über einen eigenen Tennisplatz. So auch das Vier-Sterne-Hotel Pajara Beach in Costa Calma. Zwei Tennisplätze mit Kunstrasen und Quarzsand sind nur sehr selten ausgelastet und bieten einen tollen Blick auf den Atlantik. Zwar werden im Hotel regelmäßig Kurzturniere angeboten, um auf gute Trainingspartner zu stoßen, muss man allerdings Glück haben. Schließlich zählt Tennis im Pajara Beach Hotel nicht zu den Hauptfreizeitbeschäftigungen.

Fuerte2_SamuelThurnerweb

Nur wenige Fußminuten entfernt im Zentrum von Costa Calma finden allerdings auch bessere Freizeitspiel im Tenniszentrum von Costa Calma genügend Partner um sich die Bälle um die Ohren zu schießen. Auch die lokalen Nachwuchshoffnungen werden dort von einem Auswanderer aus Deutschland trainiert. Auch ihnen einfach mal auf die Füße zu schauen, löhnt sich allemal.

Fuerte1_SamuelThurnerwebok

Fotos: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>