Thiem allmächtig: Nun auch erster Titel auf Rasen

thiemmuc3

Dominic Thiem ist drauf und dran die Tenniswelt zu erobern – und das auf allen Belegen. Als erster Österreicher überhaupt gewann der Jungstar aus Niederösterreich nun in Stuttgart  sein erstes Rasenturnier (!). Der 22-Jährige ist im Jahr 2016 somit der einzige Spieler, der auf drei unterschiedlichen Belägen einen Titel einsacken konnte.

„Der absolute Wahnsinn“

Im Endspiel von Stuttgart konnte sich der Lichtenwörther bei Gegner Philipp Kohlschreiber für die erlittene Final-Niederlage von München revanchieren. Nachdem das Match wegen Regens am Sonntag immer wieder unterbrochen und dann sogar abgebrochen werden musste, setzte sich Thiem am Montag am zweitgrößten Platz der Anlage – der Center Court war zu rutschig – vor wenigen Zuschauern mit 6:7, 6:4 und 6:4 durch. „Einfach unglaublich“, strahlte der French-Open-Semifinalist nach dem Sieg, „im Semifinale hab ich hier auf Rasen Federer geschlagen, im Endspiel ist mir gegen Kohli die Revanche für die Niederlage in München gelungen. Ohne Worte. Das ist absoluter Wahnsinn.“

image

Für vierten Titel in diesem Jahr gab es einen Sportflitzer

Es war der 45. Sieg für Thiem in diesem Jahr. Nicht einmal Branchenprimus Novak Djokovic (44) konnte öfter gewinnen. Der Lohn für seinen vierten Titel nach Buenos Aires und Nizza auf Sand sowie Acapulco auf Hartcourt: Neben dem Preisgeld und wichtigen Punkten für die Weltranglisten gab’s ein Sportflitzer des Hauptsponsors im Wert von rund 150.000 Euro.

Fotos: Samuel Thurner, Screenshot ORF Sport +

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>