Thiem revanchiert sich in London für Finalniederlage 2019

Im Finale der ATP-Finals in London 2019 musste sich Dominic Thiem dem Griechen Stefanos Tsitsipas noch hauchdünn mit 7:6 (6), 2:6 und 6:7 (4) geschlagen geben. Im ersten Duell der beiden seit diesem Match gelang dem Österreicher die Revanche.

Ähnliches Match wie im Vorjahr
Dabei lief die Partie zum Auftakt des Saisonfinales der besten achten Tennisspieler des Jahres genau wie vor einem Jahr. Den ersten, sehr ausgeglichenen Durchgang schnappte sich die Nummer drei der Welt nach gewonnenem Tiebreak. Satz zwei gewann wie im Vorjahr Tsitsipas. Doch am Ende setzte sich diesmal der Schützling von Nicolas Massu nach zwei Stunden und 17 Minuten knapp mit 7:6 (5), 4:6 und 6:3 durch.

„Guter Start ist hier wichtig“
„Es war ein sehr enges Spiel, beide haben sehr gut serviert. Aber am Ende habe ich das Spiel gewonnen, das ist das Wichtigste. Ich weiß, wie wichtig es ist, hier gut zu starten“, meinte Thiem nach seinem Auftaktsieg in der O2-Arena.

Nun wartet Rafael Nadal
Am Dienstag trifft Thiem in der Gruppe „London 2020“ auf French Open-Champion Rafael Nadal. Die Nummer zwei der Welt setzte sich im Abendmatch gegen den Debütanten Andrej Rublev problemlos mit 6:3, 6:4 durch.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>