Thiem wurde in Australien zum Nachtschwärmer

Nach dem Marathonmatch zum Auftakt gegen den Franzosen Benoit Paire, trifft Dominic Thiem bei Australian Open am Donnerstag in Melbourne auf den australischen Shootingstar Alexei Popyrin (unter anderem ServusTV überträgt ab 8 Uhr live). Regeneration hatte nach der mehr als dreieinhalbstündigen Schlacht gegen Paire höchste Priorität beim Schützling von Günter Bresnik. An Schlaf war zunächst nicht zu denken, erst um halb sechs Uhr früh kam der in Melbourne als Nummer 7 gesetzte Niederösterreicher ins Bett. Davor standen noch die Pressekonferenz sowie eine ausführliche Behandlung bei Physiotherapeut Alex Stober auf dem Programm. Der Deutsche gilt als echte Koryphäe im Tenniszirkus. Schon Pete Sampras, Andre Agassi und Angelique Kerber gehörten zu seinen Klienten. „Ein Match über fünf Sätze hat keiner erwartet, aber von der Belastung her war es ein völlig normales Match für Dominic – nur die Uhrzeit war verrückt“, erzählt Stober im ServusTV-Interview. Erst um 2.08 Uhr Ortszeit stand der hart erkämpfte Sieg gegen Paire fest. Erfreulich: Thiem wurde auch in der zweiten Runde in der Night Session eingeteilt.

Wiedersehen mit dem Trainingspartner
In Runde zwei wartet jetzt der 19-jährige Australier Alexei Popyrin auf Thiem. Popyrin, aktuell die Nummer 149 der Weltrangliste und mittels Wildcard im Turnier, besiegte zum Auftakt den Deutschen Mischa Zverev in drei Sätzen. In Australien gilt der 1,96 Meter große Popyrin als die große Tennis-Hoffnung. Vor allem seit seinem Triumph im Junioren-Bewerb der French Open 2017. Damals war Popyrin auch Trainingspartner von Dominic Thiem – am Donnerstag kommt’s in der Melbourne Arena zum Wiedersehen!

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>