Topgesetzte Halep kassiert bei US Open historische Pleite

Das gab es in 49 Jahren nicht! Die Weltranglisten-Erste Simona Halep muss bei den US Open in New York völlig überraschend bereits nach der ersten Runde wieder die Koffer packen. Die Rumänin ging gegen die Estin Kaia Kanepi mit 2:6 und 4:6 regelrecht baden. Zum ersten Mal in der Geschichte des vierten Grand-Slam-Turnieres des Jahres scheiterte die Topgesetzte gleich zum Auftakt.

Zweite Auftaktpleite in New York in Serie

Bei brütender Hitze im neuen Louis-Armstrong-Stadion konnte die Branchenprima nie wirklich an die Leistungen von Montreal (Turniersieg) und Cincinnati (Finale) anknüpfen. Erst im zweiten Satz beim Stand von 0:3 spielte Halep plötzlich befreit auf, kam noch einmal auf 4:4 heran, stemmte sich aber vergebens gegen die drohende Niederlage. Kanepi verwertete nach 76 Minuten ihren ersten Matchball. Doch auch nach ihrer bereits zweiten Auftaktniederlage bei den US Open in Serie – im Vorjahr verlor die Rumänin in Runde eins gegen die nach Dopingsperre zurückgekehrte Maria Sharapova mit 4:6, 6:4 und 3:6 – bleibt Halep über das Major-Turnier in Flushing Meadows hinaus die Nummer eins der Welt.

Sechs Spielerin scheiterten bisher als Nummer eins

Übrigens: Die French-Open-Siegerin und Finalisten der Australian Open ist erst die sechste topgesetzte Spielerin in der Geschichte des Profitennis, die bei einem Grand-Slam-Turnier die erste Runde nicht überstand. Zuletzt scheiterte Angelique Kerber als Nummer eins 2017 in Paris.

Foto: wikipedia/Simona Halep (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>