Trotz Glücksbringer: Nadal fliegt bereits im Achtelfinale raus

Rafael Nadal Rom Foto: Samuel Thurner

Wer hätte das gedacht? Vor den Augen von „Glückbringer“ Oma Isabel, die extra aus Mallorca angereist war, um ihren Enkel anzufeuern, war für Rafael Nadal völlig unerwartet bereits im Achtelfinale der US Open Endstation. Der Spanier verliert einen wahren Fünf-Satz-Krimi gegen den stark aufspielenden Franzosen Lucas Pouille nach über vier Stunden mit 1:6, 6:2, 4:6, 6:3 und 6:7 (6). Dabei kämpfte sich die ehemalige Nummer eins der Welt, der bis dahin keinen Satz abgeben musste, nach zwei Mal Satzrückstand ins Match zurück und führte im entscheidenden Durchgang zwischenzeitlich sogar mit 4:2. Auch im Tiebreak wehrte sich der 14-fache Gand-Slam-Champion tapfer und wehrte drei Matchbälle ab. Doch am Ende ging Pouille als Sieger vom Platz. Im Viertelfinal wartet auf ihn nun Landsmann Gaël Monfils.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>