Trotz Krimi-Sieg von Nadal: Zverev kämpft sich in Halbfinale

Die Mission Titelverteidigung lebt! Alexander Zverev bewies bei den ATP Finals in London Nervenstärke und schoss sich in das Halbfinale.

Medvedev gab gleich Aufschlag ab
Dabei war die Ausgangsposition für den Deutschen heikel. Gewinnt er die Partie gegen Daniil Medvedev, steht er in der Vorschlussrunde, verliert er, heißt es Koffer packen. Doch zu Beginn des Matches sorgte der Russe wohl dafür, dass die Nummer sieben der Welt etwas entspannter ans Werk gehen konnte. Der US Open-Finalist schenkte Zverev quasi zum Auftakt ein Break. Und der Sieger des Saisonabschlussturnieres 2018 rettete dieses in Ziel – 1:0-Satzführung!

Im Halbfinale wartet nun Thiem
In Durchgang zwei zeigten die beiden Kontrahenten ihre Aufschlagstärke. In Windeseile spulten Medvedev und Zverev ihre Servicegames ab. Und so kam es wie es kommen musste. Das Tiebreak musste entscheiden. Nach einer Stunde und 18 Minute durfte der Deutsche jubeln. Er siegte mit 6:4, 7:6 (4) und trifft nun im Halbfinale auf Kumpel Dominic Thiem.

Tsitsipas gegen Federer
Nichts mit dem Halbfinal-Einzug wurde es hingegen für Rafael Nadal – trotz eines Krimi-Sieges gegen Stefanos Tsitsipas. Da der Spanier im direkten Duell von Zverev regelrecht vom Platz geschossen wurde, nutzte dem Weltranglisten-Ersten nach dem Wahnsinns-Comeback gegen Medvedev auch der 6:7 (4), 6:4 und 7:5-Triumph gegen Tsitsipas nicht. Der Grieche trifft im Halbfinale auf Roger Federer.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>