Trotz Pleiten in Asien: Thiem fix bei den ATP Finals dabei

Asien war für Dominic Thiem wieder einmal keine Reise wert. Sowohl in Chengdu und in Tokio, als auch in Shanghai musste der Österreicher gleich zum Auftakt jeweils eine bittere Pleite hinnehmen. Der Schützling von Günter Bresnik darf dennoch jubeln: Neben Rafael Nadal, Roger Federer und Alexander Zverev hat sich Thiem als vierter Spieler jetzt schon zum zweiten Mal für die ATP World Tour Finals qualifiziert und wird wie im Vorjahr im November in der Londoner O2-Arena mit dabei sein. Bedanken darf sich die rot-weiß-rote Nummer eins, der natürlich auch vom Verletzungspech etwa von Andy Murray, Novak Djokovic, Stan Wawrinka oder Milos Raonic profitiert, bei Grigor Dimitrov, der ebenfalls kurz vor der Qualifikation für das Finale der besten Acht steht. Der Bulgare schlug in der zweiten Runde von Shanghai nämlich US-Boy Sam Querrey, der Thiem damit nicht mehr überholen kann.

Französin komplettiert Starterfeld

Bei den Damen steht das komplette Feld für das Finale der besten Acht bereits fest. Neben Simona Halep, Garbine Muguruza, Karolina Pliskova, Elina Svitolina, Venus Williams, Caroline Wozniacki und Jelena Ostapenko, hat sich nun auch Caroline Garcia zum ersten Mal fix für die WTA Finals in Singapur qualifiziert. Aufgrund der Absage der Britin Johanna Konta für das anstehende Turnier in Moskau, rutschte die Französin, die zuletzt in Wuhan und Peking triumphierte, als achte und letzte Spielerin in Tableau für das prestigeträchtige Turnier Ende Oktober. „Die erste Französin seit Amelie Mauresmo 2006 zu sein, die sich für die Finals qualifiziert, macht es noch spezieller für mich“, wird Garcia, die im Vorjahr bereits an der Seite von Landsfrau Kristina Mladenovic in Singapur im Doppel aufschlagen durfte, zitiert. „Mich für die WTA Finals zu qualifizieren bedeutet mir die Welt“.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>