Vier Matchbälle vergeigt: Serena scheidet nach Drama aus

Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

Sogar die vielen Kritiker von Serena Williams hatten am Ende Mitleid mit der Tennis-Mama. Nichts wird es aus dem 24. Grand-Slam-Titel. Zumindest nicht bei den Australian Open. Dabei stand die US-Amerikanerin gegen die Tschechin Karolina Pliskova bereits mit einem Bein im Halbfinale. Doch dann knickte die ehemalige Nummer eins der Welt um, vergeigte vier Matchbälle – und macht kein einziges Game mehr.

Pliskova eigentlich schon in der Kabine
Die europäischen Nachtschwärmer erlebten zwischen 3 und 5.30 Uhr in der Früh ein wahres Drama. Sie sahen einen Krimi, über den noch lange gesprochen werden wird. Kurz vor 5 Uhr führte Williams noch 4:6, 6:4 und 5:1. Keiner der rund 15.000 Fans im Stadion und wohl auch niemand hinter einem Bildschirm setzte noch einen einzigen Cent auf Pliskova. Doch es kam anders: Die Tschechin, mental eigentlich schon in der Kabine, schaffte das Break. Beim abgewehrten Matchball verdrehte sich das US-Girl auch noch den linken Fuss. Und plötzlich flogen wieder einige Bälle ins Netz – wie schon in Satz eins.

40:0-Führung verspielt
Vor den Augen ihrer sichtlich nervösen Trainerin Conchita Martinez kämpfte sich Pliskova auf 4:5 heran. Doch plötzlich hatte Williams drei weitere Matchbälle. Doch der 23-fache Grand-Slam-Champion vergeigt die 40:0-Führung. Und plötzlich stand es 5:5! Pliskova machte auf einmal keinen Fehler mehr und durfte nach ihrem dritten Matchball jubeln. „Bei 1:5 dachte ich nur noch, behalt den Ball im Spiel und kämpfe weiter“, meinte die Siegerin nach dem unfassbaren Krimi trocken. Währenddessen verließ Williams mit Tränen in den Augen geknickt die Rod Laver Arena.

Rein tschechisches Finale möglich
Im Halbfinale trifft Pliskova nun auf US Open-Siegerin Naomi Osaka, die Elina Svitolina, Freundin von Gael Monfils, mit 6:4, 6:1 keine Chance ließ. Im zweiten Halbfinale fordert die ungesetzte Amerikanerin Danielle Collins die Tschechin Petra Kvitova, die nach ihrem Viertelfinal-Sieg Tränen der Freude vergoss und nun wohl auf ein rein tschechisches Finale hofft.

Foto: wikipedia/Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>