Wawrinka stolpert auf dem Weg nach London

SONY DSCEr wollte selbstbewusst starten, doch Stanislas Wawrinka scheidet schon in der 1. Runde der Swiss Indoors von Basel aus. Der Schweizer verliert überraschend gegen den Franzosen Edouard Roger-Vasselin 4:6, 3:6.

Basel kein gutes Pflaster

Dabei zeigte Wawrinka wohl eine der schlechtesten Leistungen in diesem Jahr. Gegen den Weltranglisten 65., der erst zum zweiten Mal in seiner Karriere einen Top-10-Spieler schlagen konnte, leistete er sich viel zu viele Fehler. Die letzten beiden Punkte der Partie stehen stellvertretend für seine Leistung: ein Vorhand- gefolgt von einem Doppelfehler. „Stan the man“ bezog gegen den offensiv spielenden Roger-Vasselin das erste Break beim Stand von 3:3 und musste gleich zu Beginn des zweiten seinen Service erneut abgeben. Er selber hatte Breakchancen im zweiten Satz bei 0:1 und 2:3. Zum Schluss gab er seinen Service nochmals ab und musste die sechste Erstrunden-Niederlage in Basel hinnehmen.

Chance auf World Tour Finals in Takt

Klar ist nach dieser Pleite, dass Roger Federer Wawrinka im Jahresranking wieder überholen wird. Wawrinkas Chancen auf die World Tour Finals sind aber nach wie vor gut.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>