Wegen unerlaubten Interviews: ATP schmeisst Ref raus

hermeshelix.com

Als Schiedsrichter auf der ATP-Tour sollte man keine „Tratsch-Tante“ sein. Dies weiß nun auch Damian Steiner, der im Juli das legendäre Wimbledon-Finale zwischen Novak Djokovic und Roger Federer vom Schiedsrichterstuhl aus gesehen hat. Der Argentinier gab nämlich in seiner Heimat unerlaubte Interviews und ist nun seinen Job los – wie unlängst die „New York Times“ berichtete.

Viele Spieler verstehen Rauswurf nicht
„Die Interviews waren ein direkter Verstoß gegen die geltenden Standards, wonach Offizielle im Interesse der Unparteilichkeit nicht über Spiele, einzelne Spieler oder Regeln sprechen dürfen“, heißt es dazu von Seiten der ATP. Die Entlassung des erfahrenen Schiedsrichters, der seit 25 Jahren Matches leitet, sorgte bei einigen Profis für Unmut. „Ich kenne nicht die ganze Story, aber dies erscheint absurd. Steiner ist ein fantastischer Ref, der von allen Spielern gemocht wird“, twitterte etwa John Isner.

Foto: hermeshelix.com

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>