Wenige Monate nach Fuß-OP holt Stephens US-Open-Titel

Wikipedia / Slone Stephens (Screenshot)

Erst im April – also vor gerade einmal vor fünf Monaten – machte Sloane Stephens nach einer Fuß-OP wegen eines Ermüdungsbruches wieder ihre ersten normalen Schritte. Vor nicht einem zwei Monaten gab die US-Amerikanerin ihr Comeback auf der WTA-Tour. Und nun darf sie über den größten Erfolg ihrer Karriere jubeln. Das aktuell in der Weltrangliste nur auf Rang 83 aufscheinende US-Girl gewann nämlich die US Open in New York mit einem glatten 6:3, 6:0-Sieg über Landsfrau und Busenfreundin Madison Keys.

„Es war harte Arbeit“

Die 24-Jährige darf sich über 3,7 Millionen US-Dollar und die Tatsache, dass sie die erste US-Amerikanerin seit Jennifer Capriati im Jahr 2002 (Australian Open) ist, die außer Serena oder Venus Williams ein Grand-Slam-Turnier gewann. In der Weltrangliste klettert die Tochter eines verstorbenen Ex-NFL-Profis am Montag auf Platz 17. Doch sie stand schon einmal besser: Ihre beste Klassierung war im Okrober 2013 immerhin Platz 11. „Ich habe keine Worte für das, was passiert ist. Es ist unglaublich. Ich weiss nicht, wie ich hierher gekommen bin. Aber ich weiss, es war harte Arbeit“, erklärte Stephens bereits vor dem Finale.

Foto: wikipedia/Sloane Stephens (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>