Wird Gael Monfils bis zu den BMW Open in München fit?

Wie Andy Murray, Novak Djokovic und sein Landsmann Jo-Wilfried Tsonga muss auch Gael Monfils verletzungsbedingt seine Teilnahme beim Millionenturnier in Miami absagen. Ein Knorpelschaden hinter der linken Kniescheibe sowie ein Riss oder Einriss der linken Achillessehne wird wohl eine längere Pause des größten Tennis-Entertainers der vergangenen Jahre erfordern. „Ich werde alles tun, was möglich ist, um mich so schnell wie möglich zu erholen“, twitterte der Franzose.

Für jedes Turnier ein Gewinn

Vor allem die deutschen Tennisfans würden sich über eine baldige Genesung des wohl schillerndsten Tennisprofis im ATP-Zirkus freuen. Denn die Veranstalters der BMW Open in München haben nach der Verletzungsmeldung völlig überraschend die Teilnahme von Monfils bei der 102. Auflage des Sandplatzturniers bekannt gegeben. Der Paradisvogel will vom 1. bis 7. Mai nach drei verletzungsbedingten Absagen in Folge, im vierten Anlauf nun aber endlich seine Fans begeistern: „München war bisher leider kein gutes Pflaster für mich. Ich möchte endlich zeigen, dass ich Lust auf dieses super Turnier habe, bei dem zuletzt große Spieler wie Andy, Philipp und Tommy gesiegt haben“, erklärte Monfils. „Ich habe die Zeit in München immer genossen und hoffe, diesmal ins Turnier rein zu kommen“, so der Franzose weiter. „Wir sind guter Dinge, dass Gael in diesem Jahr die Zuschauer mit seinem mitreißenden Tennis begeistern wird. Er ist für jedes Turnier ein riesen Gewinn und wir freuen uns sehr auf ihn“, strahlt Turnierdirektor Patrik Kühnen. Monfils, Markenbotschafter des Turnier-Presenters FWU, kann auf seinem Weg ins Finale am 7. Mai unter anderem auf die drei Deutschen Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber und Tommy Haas treffen. Welche weiteren deutschen und internationalen Topspieler das 28er-Hauptfeld komplettieren, wird am Freitag auf einer Pressekonferenz in München bekannt gegeben.

Foto: Stefan Ruef

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>