Zehnter Titel: Nadal bleibt der Fürst von Monte Carlo

Er ist und bleibt der „König“ auf der roten Asche – und bleibt der Tennis-Fürst von Monte Carlo! Rafael Nadal war beim Sandplatz-Klassiker im Fürstentum auch in diesem Jahr nicht zu stoppen. Nach Freilos in der ersten Runde und einem doch recht hart umkämpften Auftaktsieg gegen den Briten Daniel Evans mit 6:0, 5:7 und 6:3, schoss der Spanier in der Folge seine Gegner regelrecht vom Platz. Der deutsche Jungstar Alexander Zverev erhielt zu seinem 20. Geburtstag eine wahre Tennislektion verpasst – 1:6, 1:6. Der Argentinier Diego Schwartzman hatte beim 4:6, 4:6 keine Chance. Und auch der Belgier David Goffin, der zuvor Dominic Thiem und Novak Djokovic eliminierte, hatte überraschend klar mit 3:6, 1:6 das Nachsehen. Im Finale war das Match gegen Landsmann Albert Ramos-Vinolas nur noch Formsache. Der „Stier aus Manacor“ gewann mit 6:1, 6:3.

Folgt „La decima“ auch in Barcelona und Paris?

Nadal schrieb mit seinem Sieg in Monte Carlo einmal mehr Geschichte! Es war dies nämlich sein zehnter Triumph an der Côte d’Azur. „Rafa“ ist damit der erste Spieler, der zehn Titel bei ein und demselben Turnier feiern konnte. Und das irre: Der Mallorquiner kann „La decima“ auch beim anstehenden Turnier in Barcelona und bei den French Open in Paris komplettieren. Bei seiner derzeitigen Form wäre die absolut keine Überraschung. Für Nadal war der Sieg in Monte Carlo übrigens auch sein 70. Titel auf der ATP-Tour – der 50. auf Sand.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>