Zverev-Bezwinger Garin holt in München Lederhose & BMW

Titelverteidiger Alexander Zverev hatte er im Viertelfinale bezwungen, dann durfte Cristian Garin den Turniersieg bei den BMW Open by FWU in München feiern, samt Siegerfahrzeug und einer echten bayerischen Lederhose. Das hat sich der Chilene auch verdient, nach drei spannenden Sätzen, bei bitterkalten Temperaturen, gegen Matteo Berrettini aus Italien. Während der erste Satz noch relativ deutlich mit 6:1 an den Chilenen ging, konnte sich Berrettini, der am Vormittag noch das Halbfinale gegen Roberto Baitista Agut gewonnen hatte, im zweiten deutlich steigern und sicherte sich diesen mit 6:3, sehr zur Freude der Zuschauer auf dem ausverkauften Center Court und FC Bayern-Star Josua Kimmich. Der ausgeglichene dritte Satz musste im Tie-Break entschieden werden und da hatte Garin die besseren Nerven. Mit dem Sieg in München ist ihm nicht nur der Siegerscheck über 90.390 Euro sicher, sondern auch die echt bayerische Lederhose aus dem Hause Meindl und natürlich das Siegerfahrzeug, der neue BMW Z4 Roadster. Beides steht dem 22-jährigen Chilenen ganz ausgezeichnet.

Deutscher Sieg im Doppel
Vor dem großen Finale wurde das Endspiel im Doppel ausgetragen. Und da gab es dann doch noch einen deutschen Sieger. Davis-Cup Spieler Tim Pütz holte sich an der Seite von Frederik Nielsen aus Dänemark den Titel, gegen die brasilianisch-indische Paarung Marcelo Demoliner und Divij Sharan (6:4, 6:2). Ein toller Erfolg für Pütz und Nielsen, die bei den BMW Open zum ersten Mal miteinander spielten. Der gebürtige Frankfurter Pütz hat die Woche in München in vollen Zügen genossen: „Für uns Spieler ist es super hier, absolute Spitzenklasse! Vielen Dank an alle, die das Turnier möglich machen und mit Sicherheit bis zum nächsten Jahr.“

Foto: Gettyimages

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>