Zverev zu „Deutschlands Sportler des Jahres“ gekürt

Er galt in seiner Heimat Deutschland als unnahbar, überheblich und nicht wirklich beliebt. Doch dann holte sich Alexander Zverev Olympia-Gold und gewann, wie schon 2018, sensationell die ATP-Finals. Nun konnte der 24-Jährige im Beisein seiner großen Liebe Sophia Thomalla (32) noch einmal einen perfekten Abend nach einem perfekten Jahr erleben. Im Smoking und mit zurückgegelten Haaren nahm die Nummer drei der Welt im Kurhaus in Baden-Baden, Corona-bedingt vor nur 240 Gästen, die Trophäe für „Deutschlands Sportler des Jahres“ entgegen.

Tränen beim großen Bruder
„Vor über 20 Jahren machten wir im Flur der Wohnung ein Netz aus Videokassetten. Wir spielten viele Fünf-Satz-Matches“, erinnerte sich Bruder Mischa bei der Laudatio und kämpfte mit den Tränen. „2008 war ich Profi und ich wollte mit meinem elfjährigen Bruder spielen. Ich fragte mich: wie kann ich gegen den verlieren? Schon damals warst du für mich der Beste. Ich bin unheimlich stolz auf dich.“ Und auch „Sascha“ zeigte sich vor allem stolz, dass er bei den Olympischen Spielen in Tokio triumphierte. „Der Olympiasieg ist für mich etwas, das ich nicht vergessen werde. Wenn ich jetzt aufhören würde, dann könnte mir die Goldmedaille niemand mehr nehmen“, sagte der jüngere der beiden Zverev-Brüder.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>